Präventions- und Jugendarbeit beim FC Viktoria

Zwischen dem FC Viktoria und dem apk entsteht voraussichtlich im Sommer 2018 eine Kooperation mit dem Ziel, die sozialen Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen zu stärken und negativen Entwicklungen wie Mobbing und Gewalt mit Hilfe effektiver, professioneller Präventionsarbeit zu begegnen.

Zusätzlich zu der Präventionsarbeit mit den Kindern und Jugendlichen werden auf Trainerebene Sensibilisierungs- und Reflektionsgespräche zu folgenden Themen geführt:

  • Sozio-emotionalen Verhaltensauffälligkeiten (insbesondere soziale Defizite)
  • Anzeichen für Eigen- und/oder Fremdgefährdung
  • Kinderschutzrelevante Begebenheiten
  • Alterstypische und gruppendynamische Dispositionen (wie zum Beispiel Mobbing, Aggression, Gewalttätigkeit, soziales Rückzugsverhalten).

Zusammenarbeit mit Eltern

Die Eltern der Kinder und Jugendliche erhalten, bei Bedarf, die Möglichkeit einer psychologischen Eltern- und Erziehungsberatung durch das apk sowie einer Teilnahme an Workshops und Seminaren, die die relevanten Themen im gegenwärtigen Geschehen in der Fußballmannschaft oder im Verein widerspiegeln, z. B., Mobbing, Anti-Gewalttraining, Stärkung sozialer Kompetenzen: wie Umgang mit Konflikten und Vermittlung von Kommunikationstechniken, Ressourcenarbeit, Stärkung der Problemlösefähigkeit, Abbau von Misserfolgserwartung, Selbstwirksamkeitstraining, Steigerung der Erziehungskompetenz, etc.